KONTAKTLINSEN

Unsichtbare Lebensfreude

Kontaktlinsen sind federleicht, unsichtbar und so bequem zu tragen, als wären Sie gar nicht da. Linsen drücken, beschlagen und verrutschen nicht. Wie aktiv Sie auch werden – die Kontaktlinse sitzt.

Pures Vergnügen: Besser geht es nicht!

Die Linse korrigiert direkt auf dem Auge. Das bedeutet: oft eine bessere Sehschärfe, uneingeschränktes, zu 100% korrigiertes Blickfeld und eine natürliche Bildgröße. Kurz: hoher Sehkomfort und ein natürliches Sehempfinden.

Geht nicht gibt´s nicht!

Fast jeder kann Kontaktlinsen tragen. Auch bei Hornhautverkrümmung, als Gleitsichtausführung (für Ferne und Nähe) und bei besonders empfindlichen Augen.

ANPASSUNG

Warum ist das so wichtig?

Entscheidend für ein unbeschwertes Tragevergnügen ist der Zustand Ihrer Augen. Sind sie gesund? Liegen Veränderungen vor welche die Tragedauer und den Kontaktlinsentyp entscheidend beeinflussen? Wie ist der Tränenfilm beschaffen und welche Pflegemittel sind geeignet? All dies und noch viel mehr überprüfen unsere Anpasser.

Gleichzeitig besprechen wir Ihre Trageanforderungen und wählen aus der großen Anzahl verfügbarer Linsen die optimalen für Sie aus. Dabei profitieren Sie von unsere Erfahrung aus Tausenden angepasster Kontaktlinsen.

Denn wir möchten, dass Sie auch in der Zukunft immer gut sehen!

NACHBETREUUNG

Warum ist das so wichtig?

Einmal angepasst heißt nicht, dass die Kontaktlinsen immer passen. Ihr Augen sind ein Bestandteil des Körpers – und der verändert sich. Nicht nur in der Sehstärke verändern sich die Auge, es verändern sich auch Form, Tränenflüssigkeit und die Hornhaut selbst.

Erkrankungen, Medikamente, das Alter und auch die Kontaktlinsen selbst können teilweise erhebliche Veränderungen am Auge hervorrufen. Wird der Sitz der Kontaktlinse nicht regelmäßig kontrolliert und korrigiert, so können teilweise schwerwiegende Schädigungen auftreten. Und wenn Sie erst etwas bemerken – ist es meist schon zu spät.

Vertrauen Sie auf die Erfahrung underer Anpassspezialisten.

KONTAKTLINSEN – ARTEN

Welcher Typ sind Sie?

Es gibt die unterschiedlichsten Kontaktlinsenarten für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche

  • Formstabile (harte) Linsen
  • Flexible (weiche) Linsen
  • Linsen mit einer gleichmäßigen Wölbung
    (rotationssymmetrisch)
  • Linsen mit unterschiedlichen Wölbungen
    (torisch, Speziallinsen)
  • Einstärken- und Mehrstärkenlinsen
  • Farbige Linsen
  • Monats, -Tages-, 14 Tageslinsen
  • Und noch viele andere Linsenarten, die es uns ermöglichen auch in besondern Fällen oder Erkrankungen geeignete Kontaktlinsen anzupassen.

KONTAKTLINSEN – TYPEN IM DETAIL

Formstabile Kontaktlinsen

Seit mehr als 70 Jahren gibt es nun bereits die „harten Kontaktlinsen“.

Die heutigen Linsen haben aber mit dem anfänglich aus sauerstoffundurchlässigem Plexiglas gefertigten Linsen nicht mehr viel gemein. Modernen formstabile Kontaktlinsen sind hoch sauerstoffdurchlässig und werden auf 1000tel Millimeter gefräst und aud die Hornhautform angepasst. Sie sind sehr gut verträglich, und können sehr lange genutzt werden. Wenngleich die Eingewöhnungsphase etwas schwieriger ist.

Kleine bis mittlere Hornhautverkrümmungen (Astigmatismus) können bei diesem Linsentyp sogar mit Standardlinsen ohne zusätzlichen Aufwand ausgeglichen werden.

Weiche Kontaktlinsen

Seit Anfang der 70er Jahre gibt es flexible (weiche) Kontaktlinsen. Sie passen sich elastisch der Hornhautform an. Dadurch empfindet man von vornherein kaum ein Fremdkörpergefühl.

Insbesondere sehr dünne, weiche Kontaktlinsen sind spontan und fast ohne Eingewöhnungszeit verträglich.

Inzwischen werden diese Linsen in den unterschiedlichsten Materialien und für die verschiedensten Tragerhythmen angeboten.

1-Tages-Kontaktlinsen

1-Tages-Linsen (oder auch One-Day) sind weiche Kontaktlinsen, die besonders geeignet sind für:

  • den Träger mit einer Allergie gegen Kontaktlinsen-Pflegemittel
  • den bequemen Träger, der sich nicht un die Reinigung der Lindse kümmern möchte
  • für den sporadischen Linsenträger

Diese Kontaktlinsen sind steril einzeln verpackt und sind für Tragen an einem Tag gedacht. Ein Übernachttragen (extended wear) ist nicht möglich. Diese Kontaktlinsen werden nach dem Tragen weggeworfen. Dadurch entfällt die Pflege und Reinigung. Als Linsenträger könenn Sie heute entscheiden, ob Sie Linsen tragen möchten oder nictt. Auch als Ergänzung zu anderen Linsenarten sind sie sehr geeignet.

Diese Linsen sind auch als Mehrstärken (Gleitsichtlinsen) erhältlich.

14-Tages-Linsen

14-Tages-Linsen sind überwiegend in angelsächsischen Ländern unter dem Namen Zwei-Wochen-Linsen bekannt. Sie stellen einen sehr guten Kompromiss zwischen den Ein-Tages- und den 30-Tageslinsen dar. Sie sind extrem weich und dünn, und bieten durch den relativen Nutzungszeitraum von 2 Wochen  einen gleichmässig bleibenden guten Tragekofort.

Im Gegensatz zu einer 30-Tages-Linse (Monatslinse) werden diese Linsen bereits dann ausgetauscht, wenn sich die ersten Ablagerungen auf der Linsenoberfläche bilden (meist nach 14 Tagen). Dadurch sind die Linsen komfortabler und hygienisch einwandfreier.

30-Tages-Kontaklinsen

30-Tages-Linsen (auch Monatslinsen genannt) sind die in Deutschland am meisten verkauftesten Kontaktlinsen. Sie bieten gegenüber den Jahres-Linsen eine bessere Hygiene, wenngleich sie, wie alle anderen Tauschlinsen auch nur in festgelegten Paramatern lieferbar sind.  Der Stärkenbereich ist inzwischen sehr weit ausgeweitet, sodass Kurzsichtigkeiten bis -20 dpt, Weitsichtigkeiten bis +10 dpt und Hornhautverkrümmungen bis 5 dpt korrigiert werden können.

Ebenso gibt es diesen Linsentyp in verschiedensten Materialien (Hydrogel und Silikonhydrogel) und auch als Gleitsicht-Variante, für die Träger, die gerne auf ihre Lesebrille verzichten möchten.

Gleitsicht (Mehrstärken) Kontaktlinsen

Gleitsichtkontaktlinsen sind wahre Wunderwerke der Miniaturfertigung.

Wenn Sie sich zu jung für eine Lesebrille fühlen, oder es leid sind immer wieder die Lesebrille zu suchen, probieren Sie diese Variante. Über 80% aller Linsenträger können mit Gleitsichtkontaktlinsen (oder adäquaten Mehrstärkensystem) hervorragend Weitsehen, Lesen oder auch am Computer arbieten. Vielleicht ist in einigen Situationen eine leichte Ergänzungsbrille sinnvoll, den meisten Zeit des Tages werden Sie aber ohne Brille erledigen können. Diese Linsen gibt es als Tauschlinsen  (1-Tag, 14 Tage, oder Monat).

Als Jahreslinsen sind sie aufgrund der altergemäßen Veränderung des Tränenfilms nur in Einzelfällen zu empfehlen.

Hydrogel (Hy) Kontaktlinsen

Hydrogel bezeichnet eine Materialart aus der Linsen gefertigt werden. Dieses Material bietet eine gute Wasserhaltigkeit und dadurch ein angenehmes Tragegefühl. Es ist relativ unempfindlich auf im Tränenfilm befindliche Fette. Enthält der Tränenfilm zu viele Eiweiß (Proteine), so können sich Ablagerungen daraus entwickeln.

Entscheidend ist dann die entsprechende und zielgerichtete Pflege des Linsenmaterials, um nicht eine Kontaktallergie heraufzubeschwören.

Silikonhydrogel (SiHy) Kontaktlinsen

Silikonhydrogel wurde in den letzten Jahren entwickelt. Es ist extrem glatt und wird als sehr angenehm empfunden. Der Silikonanteil führt zu einer hohen Sauerstoffdurchlässigkeit.

Allerdings hat dieses Material auch Nachteile: Der Sauerstofffluss duch das Material ist nur dann optimal, solange das Material sauber ist. Silikon ist aber sehr fettliebend (lipophil). Deshalb lagert sich bei schlechter strukturierten Tränenfilmen das Lipid gerne an diesen Linsen an. Der Sauerstofffluss sinkt, der ohnehin meist geringe Wassergehalt sinkt noch weiter, die Linsenform verändert sich und kann dadurch teils massive Schäden an der Hornhaut hervorrufen.

Bei diesen Tränenfilmen sind dann spezielle Pflegeprodukte notwendig. Bei der Anpassung muss eine genaue Tränenfilmanalyse erstellt werden. Nur so sind spätere Schäden durch falsches Kontaktlinsenmaterial zu verhindern.

Bitte beachten Sie: Bemerken Sie als Linsenträger etwas, so ist es meist schon zu einer Schädigung des Auges gekommen. Deshalb sind regelmäßige Nachbetreuungen wichtig bevor eine Schädigung eintritt!

Dream Lens, Orthokeratologie-Linsen, Nachtlinsen

Das Hauptmerkmal dieser formstabilen Linsen ist: Sie werden nur nachts getragen. Während des Schlafens verändert ein sanfter hydrostatischer Druck die Hornhaut. Nach dem Aufstehen werden die Linsen abgenommen und Sie sehen perfekt. Den ganzen Tag lang. So ist ein Sehen ohne Brille und ohne Kontaktlinsen möglich. Ideal für alle, die eine hohe Sehleistung benötigen, aber Brille und Kontaktlinse als störend empfinden (Beruf, Sport, Freizeit).

Auch sind diese Linsen eine Alternative zu einer LASEK-Operation. Vor alle deshalb, da einige Tage nach dem Absetzen der Linsen die Hornhaut wieder die ursprüngliche Form annimmt.

Hier mehr über Dream Lens erfahren

TIPPS

Kontaktlinsen und Beruf

Kontaktlinsen sollten in staubiger Umgebung nicht getragen werden.
Es besteht die Gefahr, dass Fremdkörper zwischen Linse und Hornhaut geraten.

Dadurch können Hornhautverletzungen oder Augenentzündungen entstehen. Das gilt auch für den Umgang mit Chemikalien.

Für Bäcker, Gipser, Schreiner etc. sind Kontaktlinsen bei der Ausübung des Berufes daher nur eingeschränkt geeignet.

Kontaktlinse und Umwelt

Ungünstige Tragebedingungen bestehen in Räumen mit trockener Luft (Gaststätten, klimatisierte Räume, Wohn- und Büroräume während der Heizperiode, Flugzeug, Auto), weil dann der Tränenfilm beeinträchtigt wird.

Der Tränenfilm verdunstet dann etwas stärker als normal.

In diesen Fällen hilft häufig das rechtzeitige Nachbenetzen der Kontaktlinsen, oder die Verwendung von sog. liposomale Augensprays.

Vor der Verwendung von Augentropfen und Sprays sprechen Sie aber bitte auf jedem Fall mit Ihrem Anpasser, ob sich diese Mittel mit Ihrem Kontaktlinsenmaterial vertragen.

Kosmetika

Die Linsen sollten vor dem Auftragen von Kosmetika und Augen-Make-up aufgesetzt werden.

Kosmetika (z.B. Kajalstift) sollten wasserfest sein und generell nicht auf die Lidkanten aufgetragen werden. Besser ist der Lidstrich außerhalb der Wimpernreihe.

Bitte fragen Sie Ihre Kosmetikerin nach speziellen Kosmetika für Kontaktlinsenträgerinnen. Die darin verwendetetn Farbpigmente sind deutlich feiner, trockenen nicht so schnell aus, so dass sie nicht unter die Kontaktlinsen gelangen können. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass sich Ihre hochwertigen Linsen nicht verfärben.

Medikamente

Viele Medikamente können den Tränenfilm des Auges verändern, z. B. die „Pille“ (Ovulationshemmer) oder sogenannte Betablocker.

Sollten Sie Medikationen mittelfristig / dauerhaft verändern, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Anpaser und Optometristen. Er ist der richtige Ansprechpartner.

Reisen

In Flugzeugen sind Sauerstoffgehalt und Feuchtigkeit der Luft herabgesetzt.

Es ist sinnvoll, die Kontaktlinse entweder häufiger nachzubenetzen oder die Kontaktlinsen vom Auge zu entfernen.

In anderen Ländern sind Kontaktlinsenlösungen oft nicht in gleichem Maße verfügbar. Die Mitnahme eines entsprechenden Vorrats (im Handgepäck sind derzeit nur geringe Mengen erlaubt!) oder die Verwendung von Tageslinsen empfiehlt sich.

Achten Sie auch darauf, dass Pflegemittel, die sie in Koffer transportieren mitunter auf den Flughäfen vor Beladung /nach der Entladung in der Sonne stehen. Die hohen Temperaturen, die dabei entstehen können dazuführen, dass diese Pflegemittel in der Wirksamkeit herabgesetzt werden, oder gar gänzlich unwirksam werden. Bitte lassen Sie Ihre Koffer auch später nicht mit den Pflegemitteln in der Sonne stehen.

Saune & Solarium

Die Kontaktlinse kann – im Gegensatz zur Brille – am Auge belassen werden.

Ideal für einen Wellness-Tag sind auch Gleitsichtkontaktlinsen. So können Sie sogar ganz auf Ihre Lesebrille verzichten und den Tag geniessen und in Ihrem Buch schmökern.

Schlafen

Nur Linsen mit sehr hoher Sauerstoffdurchlässigkeit, also Linsen, die zum verlängerten Tragen (vT) geeignet und zugelassen sind, dürfen in Ausnahmefällen und unter Kontrolle des Anpassers im Auge bleiben.

Sprechen Sie uns auf jeden Fall an, wenn Sie die Kontaktlinsen nachts im Auge behalten möchten.

Schwangerschaft

Die Kontaktlinsen können in der Regel wie bisher weiter getragen werden. Ebenso können meist die bisherigen Kontaktlinsenlösungen weiter verwendet werden.

Wegen der Umstellung des Hormonhaushaltes sind Unverträglichkeiten, vor allem durch eine Veränderung der Menge und der Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit, möglich. Sie sollten in diesen Fällen eine engmaschige Nachbetreuungskontrolle in Anspruch nehmen.

Sport

Gerade im Sport sind Kontaktlinsen im Vergleich zur Brille meist vorteilhaft.

Es muss aber besonders bei Ausdauer-Sportarten darauf geachtet werden, dass die Linsen eine hohe Sauerstoffdurchlässigkeit und eine gute Passform und Beweglichkeit haben. Dabei erweisen sich formstabile hochsauerstoffdurchlässige Linsen den flexiblen Linsen als überlegen.

Flexible Linsen wiederum sind zum Tauchen oder Schwimmen gut geeignet, wobei beim Schwimmen aus hygienischen Gründen und wegen des Sehens unter Wasser zusätzlich eine Schwimmbrille getragen werden sollte. Auch sind sie für Kontaktsportarten (Kampfsport) den formstabilen Linsen vorzuziehen.

Nach dem Sport müssen die Linsen entfernt und desinfiziert werden. Der Energieverbrauch der Hornhaut ist beim Sport hoch. Egal ob Ballsportarten, Leichtathletik oder Schwimmsport – Kontaktlinsen haften am Auge wie eine zweite Haut ohne Sichtbehinderung (wie z.B. durch eine Brillenfassung).

Aufgrund des veränderten Stoffwechsels kann es zu verstärkten Ablagerungen kommen. Dementsprechend ist eine häufigere Proteinentfernung notwendig.

Bei bestimmten Sportarten (Tennis auf dem Ascheplatz) oder Reiten sollten Sie Ihre Augen zusätzlich mit einer speziellen Sportbrille schützen. Auch bei anderen Sportarten (Radfahren) kann es sinnvoll sein die Augen trotz Tragen von Kontaktlinsen vor Fremdkörpern zu schützen.

Krankenkassen

Seit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz von 2004 zahlen die gesetzlichen Krankenversicherungen nur noch selten und unter bestimmten Voraussetzungen einen Festbetrag zu Sehhilfen. Bei privaten Krankenkassen ist der individuelle Vertrag die Entscheidungsgrundlage.

Einzelheiten erklärt Ihnen Ihr Anpasser. Die Pflegemittel muss der Versicherte in jedem Fall selbst bezahlen.

EINSETZEN VON KONTAKTLINSEN

Tipps

HERAUSNEHMEN VON KONTAKTLINSEN

Tipps

SIE HABEN NOCH FRAGEN

zu Kontaktlinsen?

Sprechen Sie uns an. Wir werden Ihre Fragen kompetent und mit viel Zeit beantworten. Es gibt viele gute Gründe für Kontaktlinsen, aber auch immer wieder einige Fälle in denen Kontaktlinsen nicht sinnvoll sind. Mit modernsten Geräten testen wir Ihre Augen und nach einem ausführlichem Gespräch empfehlen wir Ihne die für Sie optimale Korrekturmöglichkeit.

Wir beraten Sie gerne.

 

WARUM WARTEN?

Sichern Sie sich hier Ihren Wunschtermin.